Tarusa 7. Juli 2000

Die besten Schwammerln.

Wolf, Tarusa 7. Juli 2000

 
Sommerfrische 200km unter Moskau.

Tarusa ist ein klassischer Sommererholungsort. Direkt am Fluß Oka gelegen reiht sich hier Datscha an Datscha, die meisten im alten russischen Stil gehalten, Holzblockbauten mit Verzierungen in den typischen Farben, blau, gelb, grün.

Tarusa ist bekannt als Sommerort für die Moskauer Kunstszene, Svatoslav Richter und der Sohn von Vladimir Vysozkij verbringen hier den Sommer,  fast jede Datscha hat ihre Geschichte, Marina Zvetaeva wollte in Tarusa zumindestens begraben werden, tatsächlich  erinnert ein Gedenkstein an den vergeblichen Wunsch. Auch unser Moskauer Modezar Liashenko hat sich in Tarusa eingefunden und betreibt hier sein Langzeitprojekt - er baut eine Datscha zu einer Sommerakademie um.

In  Tarusa gibts normalerweise die besten Schwammerln - heuer ist es noch zu früh und zu trocken. Außentemperatur 32 Grad. Schwimmen gehen. Legkoe Opjanenie - leichter Wodka Swing.


Beiwagenmaschine Ural, Baujahr 90, kostet ca. 10.000.-Ösen. Die Uralwerke macht symphatisch, dass sie zwei wichtige und artverwandte Produkte zugleich erzeugen, Motorräder und E-Gitarren, klingen auch ähnlich.

Vobla - speziell gepökelte und getrocknete Fische. Geht mit Bier und schmeckt fantastico. 


 

footer
© 2000 wolf. mediendesign: tscherteu zurück zum Seitenanfang