Frage der Woche: "Wird die Erde leichter, wenn du in den Kosmos fliegst?"

ed cephus

Ed Cephus: "Ja. Weil, ich habe die Kraft mit meinen Ideen die Welt zu verändern. Es geht darum, dass die Leute begreifen müßen, dass jeder Verantwortung übernehmen sollte, sein eigenes Gewicht tragen sollte. Dann würde die Welt für alle leichter werden."

 


 
Ed Cephus, 38, arbeitet seit 6 Jahren bei "StreetWise" Chicago und ist einer der Stars unter den Straßenverkäufern. Sein Verkaufsprogramm kann man an der Michigan Avenue gegenüber dem Art Institute verfolgen. Arglose Touristen und Einheimische überzeugt Ed mit seiner querfeldein Spoken Word Performance tagtäglich von den Vorteilen des Guten, und dazu gehört zweifelsohne ihm seine Zeitungen abzukaufen. Ed war lange obdachlos, weil er zunehmend in Drogenabhängigkeit geraten war. Was bei einem Preis von ca. 5 Dollar für eine Pfeife Crack-Kokain, der laut Ed populärsten unter den harten Drogen in Chicago, knapp gefolgt von Heroin, kein Kunststück sei. Der Job bei StreetWise bot ihm die einzige Gelegenheit wieder in einen halbwegs geregelten Lebensrythmus einzusteigen und Geld zu verdienen. Als Hauptgründe für die Obdachlosigkeit, die in Chicago zu 80% Schwarze betrifft, gibt er Drogen, Alkohol und fehlende Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach Haftentlassungen an. Chicago bedeutet für ihn Heimat und trotz allem ein Platz mit vielen guten Möglichkeiten

 
Chicago, 13.08.01