Frage der Woche: "Wird die Erde leichter, wenn du in den Kosmos fliegst?"

Agent Chocolate Surpreme:
"Am Gewicht ändert sich nichts, aber am Gehalt. Ich werde meinen Freunden abgehen und sie mir."
Agent Chocolate Surpreme
 

"The Pie is the great Equalizer."
 
Agent Chocolate Surpreme ist Mitglied der Biotic Bakery Brigade "BBB", einer weltumspannenden Vereinigung radikaler Kuchenbäcker und Tortenwerfer. Die BBB hat das Placieren von Selbstgebackenem in das Gesicht von "Repräsentaten des politischen und wirtschaftlichen Systemes, das die Ausbeutung des Planeten und seiner Menschen bereibt" zu ihrer bevorzugten Widerstandstechnik erhoben. In Österreich erlangte diese Protestform heuer schlagartig Bekanntheit mit der erfolgreichen Tortung des FPÖ Politikers Hilmar Kabas vor laufenden ORF Kameras (der Agent entkam unerkannt, die Sachertorte blieb vor Ort).
Der Ursprung der Bewegung liegt im goldenen San Francisco. 1998 entschlossen sich mehrere Künstler und Aktivisten, inspiriert durch den Aufstand der Zapatisten unter Sub-Commandante Marcos in Chiapas/Mexico, auch vor Ort in San Francisco zum aktiven Widerstand gegen Umweltzerstörung und ungerechte Verteilung des Reichtums überzugehen. Unterstützt von "radikalen Bäckern, die tief in den Headwaters Forests rund um San Francisco backen" bildete sich ein Netz von Agenten mit so klingenden Namen wie Agent Rasberry, Agent Blueberry, Agent Coconut Cream.
 
"Das Tortenwerfen als Geste ist wie visuelles Esperanto", meint Agent Chocolate Surpreme, "es wird weltweit verstanden. Man kann damit im Handumdrehen jemanden, der sich als unantastbar gibt, auf eine menschliche Ebene herunterholen. Eine Torte im Gesicht ist ein kraftvolles Zeichen von Kritik und es macht Spaß."
Das erste medial groß plazierte Pieing ereilte den Bürgermeister von San Francisco, Willie Brown, 1998 im berüchtigten Cherry Pie 3 Incident. Willie Brown wollte gerade den Start zu seiner Aktion "The great Sweep", der großangelegten Säuberung der Innenstadt unter anderem von allen Obdachlosen, den TV Kameras verkünden, als in 3 Kirschkuchen aus seiner Presseeuphorie holten. Für die Cherry Pie 3, Gerry Livernois, Rahula Janowski, und Justin Gross, hatte die beherzte Attacke ein schweres rechtliches Nachspiel. Obwohl niemand verletzt wurde und viele herzlich lachen durften, statuierte das Gericht ein Exempel und verurteilte alle 3 Agenten zu jeweils 6 Monaten Gefängnis wegen Battery/Körperverletzung. Dazu muß man anmerken, daß das kalifornische Rechtssystem jede Körperverletzung oder Verursachung eines Sachschadens über jeweils 500 USD (u.a. für Graffiti) in die "3 Strikes and you are out"- Rule miteinbezieht d.h. drei Vergehen solcher Art bedingen eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit auf Pardonierung. Im konkreten Fall würde ein dreimaliges Tortenwerfen mit Verurteilung zu unbedingtem lebenslangen Häfen führen.
Der Bewegung verhalf das Gerichtsverfahren aber erst zum richtigen Aufbruch und Bekanntheit - The International Pastry Uprising/Der internationale Tortenaufstand war geboren.
"Anyone with a pie and a vision of a better world can be a member of the BBB". Seit 1998 wurden durch das internationale Agenten-Netzwerk weltweit mehr als 40 Politiker und Verteter von Großkonzernen mit Torten für ihre beruflichen Leistungen versorgt.
Unter ihnen Milton Friedmann, Nobelpreisträger und Wirtschaftstheoretiker des Neoliberalismus (Kokosnusscremetorte), Bill Gates dafür, daß er sich wie Bill Gates benimmt (Cremetorte), Robert Shapiro, Vorsitzender von Monsanto, des größten Biogenetik-Unternehmens in den USA (Tofucreme-Torte), Jeffrey Skilling, Vorsitzender des Energiemultis ENRON, der Großprofiteur und Mitverursacher der kalifornischen Energiekrise ist (Schwarzbeer Tofucreme Torte).
Ein Besuch der Webseite ist empfehlenswert, dort ist auch das inspirierende Dokumentationsvideo "The Pie is the limit" erhältlich.
"Never doubt that a small and dedicated group of people with pies can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. Think global, act local." -Subcommandante Tofutti of the BBB-
Ok! Peter Weinmeister can you hear me?
 
Biotic Bakery Brigade:
  www.asis.com/~bbb/
Links zu politischem Videoaktivismus und Dokuvideos über IMF Proteste, das kalifornische Gefängnissystem etc unter:
  www.videoactivism.org
  www.wisperedmedia.org
noel_godin
"Die Tortung ist eine internationale Sprache, die jeder versteht"
. Noel Godin von "Patissiers sans frontières" im Standard Chat.

 
San Francisco, 7.10.01